Presseaussendung

Sensationeller UHS/BSU-Erfolg bei Wahlen der Landesschülervertretung mit 24 von 24 Mandaten

JVP-Landesobfrau Plakolm gratuliert zum Wahlergebnis – sie war selbst Landesschulsprecherin im Schuljahr 2012/13

Das Wahlergebnis zeigt, dass sich der unermüdliche Einsatz der UHS OÖ und BSU bezahlt macht. Die Schüler in Oberösterreich schätzen die Arbeit ihrer Schülervertretung enorm. Die beiden Organisationen arbeiten höchst professionell, sind 365 Tage im Jahr für ihre Mitschüler da und sind ihre starke Stimme gegenüber den Schulpartnern und der Politik. Ich gratuliere ihnen zum sensationellen Wahlerfolg“, sagt Claudia Plakolm, Landesobfrau der Jungen ÖVP OÖ.

Die Union Höherer Schüler OÖ und die Berufsschülerunion stellen im Schuljahr 2017/18 insgesamt 24 von 24 Mandaten und alle drei Landesschulsprecher. Diese sind Benedikt Neuhuber (AHS, 17 Jahre, Altmünster), Magdalena Stefely (BMHS, 18, Steinerkirchen/Traun) und Martin Steiner (Berufsschulen, 19, Thalheim bei Wels). JVP-Landesobfrau Claudia Plakolm war selbst Schulsprecherin im Kreuzschwestern Gymnasium in Linz sowie AHS-Landesschulsprecherin im Schuljahr 2012/13.

Einmal im Jahr wählen alle Schulsprecher der höheren Schulen die gesetzliche Interessenvertretung der 90.000 Schüler in Oberösterreich. Die LSV OÖ gliedert sich in drei Bereiche – die Berufsbildenden
mittleren & höheren Schulen (BMHS), die allgemein bildenden höheren Schulen (AHS) und die Berufsschulen (BS). In jedem Bereich sind acht Mandate zu vergeben, denen jeweils ein Landesschulsprecher vorsteht. Schülervertreter in den BMHS und AHS werden von der Union Höherer Schüler betreut, jene in den Berufsschulen von der Berufsschülerunion.

Foto (JVP): Vor Ort gratulierte JVP-Landesobfrau Claudia Plakolm den neugewählten Landesschulsprechern. Im Bild von links: Benedikt Neuhuber, Magdalena Stefely, Martin Steiner und JVP-Landesobfrau Claudia Plakolm.

JVP um's Eck