Presseaussendung

Lehrlinge sind wertvolle Arbeitskräfte in Ausbildung und keine billigen Hilfsarbeiter!

Seit dem Landestag im September 2007 setzt sich die Junge ÖVP Oberösterreich für eine Mindestlehrlingsentschädigung von 500 Euro ein. Die JVP ist erfreut, dass sich auch die Grünen in Oberösterreich für das Thema einsetzen. „Unsere Lehrlinge leisten enorm viel, sind fleißig und bekommen leider oft nicht die entsprechende Entlohnung dafür“, sagt JVP-Landesgeschäftsführer Florian Hiegelsberger.

Aus Sicht der Jungen ÖVP kann es nicht sein, dass man für einen 40-Stunden-Job unter 400 Euro verdient. „Wer ordentliche Arbeitskräfte haben möchte, muss sie auch entsprechend entlohnen. Für uns in der JVP ist klar: Lehrlinge sind keine billigen Hilfsarbeiter, sondern wertvolle Arbeitskräfte in Ausbildung. Sie sind die Fachkräfte der Zukunft und sichern dadurch das Fundament unserer Wirtschaft nachhaltig ab“, betont Hiegelsberger.

JVP um's Eck