Presseaussendung

JVP stellt sich personell neu auf: Claudia Plakolm als Kandidatin zur JVP-Landesobfrau nominiert

Bei der gestern abgehaltenen Landeskonferenz stellte die Junge ÖVP Oberösterreich die Weichen für den kommenden JVP-Landestag am 14. Oktober 2016.

01_Claudia Plakolm mit dem designierten Vorstandsteam

Bei der gestern abgehaltenen Landeskonferenz stellte die Junge ÖVP Oberösterreich die Weichen für den kommenden JVP-Landestag am 14. Oktober 2016. Dabei wurde der Fahrplan zur Erstellung eines neuen Leitantrages beschlossen und somit der Grundstein für die nächsten drei Jahre gelegt. Ein wesentlicher Tagesordnungspunkt war die Nominierung von Claudia Plakolm (21) aus Walding (UU) zur Kandidatin für die neue Landesobfrau. Sie ist nun offiziell die designierte Nachfolgerin der amtierenden Landesobfrau OÖVP-Klubobfrau LAbg. Mag. Helena Kirchmayr.

„Die Junge ÖVP OÖ ist auf allen Ebenen, von der Gemeinde- bis hin zur Landespolitik sehr erfolgreich. Wir sind die politische Jugendorganisation in Oberösterreich. Der Schlüssel zum Erfolg sei ein motiviertes Team, viele engagierte Mitglieder und Funktionäre und das aktive Mitarbeiten am öffentlichen Leben. Es ist vor allem für uns Junge wichtig, dass wir nicht nur politische Ämter bekleiden, sondern unsere Chancen auch nutzen, denn gerade in der Gemeindepolitik werden viele kleine Projekte umgesetzt, die aber dennoch große Wirkung haben“, sagte die Claudia Plakolm in ihrer Rede.   Mit Vertretern aus allen Wahlkreisen stark aufgestellt   Die rund 120 Delegierten zur Landeskonferenz setzten mit ihrer Wahl ein klares Zeichen: Die Kandidaten zur Wahl des neuen Landesvorstandes (15 Personen) führen den Weg der Jungen ÖVP OÖ als Ideengeber und junge Politikmacher fort und gehen mit viel Energie und Motivation ans Werk.

Der Landesvorstand (LV) setzt sich zukünftig aus 40 % Frauen zusammen. Neben der Landesobfrau stammen die zukünftigen vier Landesobfrau-Stellvertreter aus je einem Wahlkreis. Die Junge ÖVP OÖ ist nun mit 1 Landtagsabgeordneten, 5 Bürgermeistern, 12 Vizebürgermeistern und rund 550 Junggemeinderäten nicht nur nach außen, sondern mit dem jungen und motivierten Team auch weiterhin nach innen stark aufgestellt.

Für die vier Landesobfrau-Stv. kandidieren Philipp Albert (Linz), Margot Arthofer (Eferding), Christoph Ebner (Kirchdorf) und Gerald Weilbuchner (Braunau).   Die weiteren Kandidaten für den LV sind: Johanna Jachs als Schriftführerin (Freistadt), Klaus Lindinger als Finanzreferent (Wels-Land), Andreas Haselbruner (Vöcklabruck), Walter Lazelsberger (Linz-Land), Johann Lettner (Perg), Michael Reindl (Steyr-Land), Isabella Roßdorfer (Schärding), Regina Schneeberger (Grieskirchen), Patrick Steidl (Rohrbach) und Melanie Wöss (Urfahr-Umgebung)

Neuer Leitantrag als Handlauf für politische Arbeit

Außerdem wurde bei der Landeskonferenz der Fahrplan zur Erstellung eines neuen Leitantrages beschlossen. Dieser wird unter der Federführung der design. LO Claudia Plakolm mit starker Einbindung des neuen Landesvorstandes, aber auch durch Beteiligung aus den Bezirks- und Ortsgruppen über den Sommer erstellt. Der Leitantrag wird wesentliche politische Forderungen der Jungen ÖVP enthalten und soll als politischer Handlauf für die Arbeit der JVP in den Gemeinden und Bezirken, aber auch auf Landesebene dienen.

JVP um's Eck