Presseaussendung

Junge Helden -- JVP präsentierte neue Kampagne!

„Die Jugend liebt den Luxus, sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwätzt, wo sie arbeiten sollte. Die Jungen stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten, sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer.“

Dieses fast 2500 Jahre alte Zitat, das Sokrates zugeschrieben wird, zeigt deutlich, worauf seit jeher manches Missverständnis zwischen den Generationen beruht.

Doch was wäre unsere Gesellschaft ohne die vielen jungen Leute, die in Vereinen und Organisationen aktiv mitarbeiten? Auch in der Schule oder im Beruf, junge Menschen leisten Großartiges. Leider wird aber oftmals ein negatives Bild der Jungen vermittelt, das auf dem Fehlverhalten Einzelner beruht. Das will die Junge ÖVP jetzt ändern und holt die jungen Helden des Alltags vor den Vorhang!

LAbg. Mag. Bernhard Baier: „Die Junge ÖVP ist als politische Jugendorganisation auch der Anwalt der jungen Menschen und kämpft gegen kollektive Schlechtmacherei an. Wir zeigen auf, wer und was die Jungen wirklich sind.

Oberösterreichs Jugend weit besser als ihr Ruf!
Die Jungen sind engagiert in den verschiedensten Vereinen. Egal ob Feuerwehr, Rotes Kreuz, Sportverein oder Musikverein –– wo man hinsieht, sind jugendliche Vereinsfunktionäre- und Mitglieder tragende Säulen ehrenamtlicher Organisationen.
Die Jungen sind Schüler und Studenten, die hart an ihrer Ausbildung arbeiten, um später den Anforderungen des schnelllebigen Arbeitsmarktes gerecht zu werden. Die Jungen sind Lehrlinge und Arbeitnehmer, die in den Betrieben unverzichtbare Leistungen für das Land und die Wirtschaft erbringen. Sie sind Präsenz- und Zivildiener, die für den Staat Dienste verrichten, die sonst nicht leistbar wären. Die Jungen sind Jungunternehmer, die durch ihren Einsatz und auf eigenes Risiko bereits selbst Arbeitsplätze schaffen. Die Jungen sind Mütter und Väter, die durch die Erziehung ihrer Kinder die Zukunft unseres Landes sichern. Das alles und noch vieles mehr sind die Jungen.

LAbg. Mag. Bernhard Baier: „Unser zentrales Anliegen ist, mit Unterstützung unserer JVP-Ortsgruppen flächendeckend aufzuzeigen, dass die Jungen sehr viel Positives leisten. Wir wollen die Menschen zum Nachdenken anregen.

Quer durch das ganze Bundesland will die Junge ÖVP die Menschen für dieses Thema sensibilisieren. Neben Plakaten, Foldern und weiteren Werbemitteln zur Kampagne wird es auch einen landesweiten Wettbewerb geben, bei dem die erfolgreichsten „Jungen Helden“ prämiert werden.

Ab 1. April können Jugendliche, die in den folgenden Kategorien etwas Besonderes leisten oder geleistet haben, am „Junge-Helden-Award“ teilnehmen:

• Job & Karriere: Eine Kategorie für Einzelpersonen, die im Job, in der Schule oder auf der Universität herausragende Leistungen vorweisen können.
• Sport & Kultur: Eine Kategorie für Einzelpersonen und ganze Gruppen, die beispielsweise bei Sportvereinen, Musikvereinen, Chorgemeinschaften oder Theatergruppen usw. bemerkenswerte Leistungen erbracht haben.
• Ehrenamt: Eine Kategorie für Einzelpersonen und ganze Gruppen, die beispielsweise bei der Feuerwehr, bei der Katholischen Jugend, den Pfadfindern oder anderen Vereinen einen Teil ihrer Freizeit in den Dienst der Allgemeinheit stellen.

Der „Junge-Helden-Award“ läuft ab 1. April auf der Community-Plattform www.mybox.at. Dort können sich einerseits die „Jungen Helden“ dem Voting stellen, andererseits können alle Interessierten  für die „Jungen Helden“ abstimmen und die Leistungen per Mausklick bewerten. Nach Ablauf der Voting-Phase, die bis Ende Juni läuft,  werden die Sieger in den 5 unterschiedlichen Kategorien ermittelt.

Bei einer großen Abschlussveranstaltung im Juli holt die Junge ÖVP Oberösterreich die Sieger vor den Vorhang. Die Sieger aus den einzelnen Kategorien erhalten als Zeichen der Anerkennung für ihre Leistungen attraktive Sachpreise (Geldpreise, Städtereisen, Notebooks,…). Die Preisverleihung wird Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer vornehmen, der als Schirmherr der Kampagne fungiert.

LAbg. Mag. Bernhard Baier: „Mit der Initiative „Junge Helden“ wollen wir dem Vorurteil, die Jugend sei nur am eigenen Fortkommen, an Spaß, Unterhaltung und Konsum interessiert und kümmere sich nicht um ihr Lebensumfeld und ihre Zukunft, entgegenwirken.

JVP um's Eck