Presseaussendung

"Alte Hasen, junge Hüpfer - JETZT WIR!" - über 200 Funktionäre bei Tag der Ortsgruppen mit Start der neuen Kampagne

Zur Stärkung ihrer Struktur startet die Junge ÖVP Oberösterreich unter Landesobfrau KO Mag. Helena Kirchmayr die Kampagne „Alte Hasen, junge Hüpfer – JETZT WIR“. Am Tag der Ortsgruppen präsentierte die JVP OÖ vor über 200 Funktionären im Bildungshaus St. Magdalena die neue Kampagne.

Neben den Ehrengästen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer, JVP-Bundesobmann Bundesminister Sebastian Kurz und OÖVP-Landesgeschäftsführer LAbg. Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer, motivierte Triathlon-Weltmeister Christian Troger die anwesenden Funktionäre für ihre Arbeit in den Gemeinden.

Start der neuen Kampagne zur Stärkung der Struktur
„Wir sind in 240 Gemeinden mit JVP-Ortsgruppen aktiv. Das ist der beste Wert im Vergleich aller politischer Jugendorganisationen. Mit insgesamt 554 Jung-Gemeinderäten im ganzen Land ist es unser Ziel, noch breiter und flächendeckender in den Gemeinden vertreten zu sein. Mit der neuen Kampagne möchten wir junge Menschen motivieren, sich politisch zu engagieren und die Arbeit in den Gemeindestuben nicht nur den alten Hasen zu überlassen. Oft schadet es nicht, wenn man als Junger frischen Wind in die Gemeinde- oder Landespolitik bringt“, sagt Landesobfrau Helena Kirchmayr. Die JVP OÖ setzt bei dieser Kampagne die Kommunikation via Emojis fort. „Die Emojis haben uns im vergangenen Jahr viel Aufmerksamkeit beschert und sind überall extrem beliebt. Wir sind mit unseren Emojis absolute Vorreiter und werden das weiterhin bleiben“, betont Kirchmayr.

Besonders begeistert waren die Funktionäre von der Anwesenheit von Außenminister Sebastian Kurz und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer.  „Die JVP Oberösterreich leistet unter Helena Kirchmayr eine hervorragende Arbeit. Wir haben in Oberösterreich nicht nur die mitgliederstärkste Landesorganisation, sondern mit Helena Kirchmayr als Klubobfrau auch einen politischen Entscheidungsträger an der Spitze. Das ist einzigartig und wünscht man sich als Bundesobmann auch in den anderen Bundesländern“, sagt der Bundesobmann der Jungen ÖVP, Außenminister Sebastian Kurz.

„In Oberösterreich geben wir den Jungen die Chance, in der Politik aktiv mitzugestalten und setzen auf den Rat der Jugend. Die Arbeit von Helena Kirchmayr als Klubobfrau ist mit ihrer erfrischenden Herangehensweise für uns in der Oberösterreichischen Volkspartei enorm wertvoll. Man kann nur dann authentisch und erfolgreich Politik machen, wenn man die Jugend auf seiner Seite hat. Das geht am besten, wenn man sie aktiv einbindet und ihr Verantwortung in die Hände gibt“, sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer.

Beste Neumitgliederwerber prämiert – 1.256 entschieden sich für Beitritt
1.256 Jugendliche entschieden sich im Jahr 2015 für den Beitritt zur Jungen ÖVP Oberösterreich. Am Freitag wurden die besten Werberinnen und Werber für die tollen Leistungen ausgezeichnet. „Eine JVP-Ortsgruppe funktioniert nur mit einer starken Mitgliederbasis. 1.256 Jugendliche haben 2015 ein Zeichen gesetzt, dass sie nicht politikverdrossen sind und in den Gemeinden aktiv mitarbeiten wollen. Somit ist die Arbeit der JVP OÖ für die nächsten Jahre abgesichert“, so Kirchmayr.

JVP um's Eck